Textversion

Brand des alten Paulis

In den frühen Morgenstunden ist am 31. Juli 2015 unser Paul-Gerhardt-Kindergarten mitsamt dem darin befindlichen Gemeindesaal Weiher und dem Jugendraum komplett abgebrannt.

Wir sind schockiert und sehr traurig darüber, haben diese Räume neben zahlreichen materiellen Dingen doch auch viele Emotionen beheimatet. Generationen von Kindern sind hier groß geworden und im Gemeindesaal wurden viele Feste gefeiert, die Konfirmandentage abgehalten, Seniorenarbeit geleistet und auch viele wichtige Entscheidungen getroffen. Auch der Gesangverein Weiher-Mangersreuth, sowie die Gruppe Sound of faith hatten hier ihre Probenräume.
Neben all diesen Verlustgefühlen sind wir aber zugleich voller Dankbarkeit, dass kein Mensch bei diesem Großbrand zu Schaden kam. Nur wenige Tage vor dem Brand haben unsere Schulanfängerkinder im Gebäude übernachtet. Man mag nicht daran denken, was hätte geschehen können. Auch ein Übergreifen des Feuers auf die benachbarten Reihenhäuser konnte dank des sehr schnellen Einsatzes der Feuerwehren verhindert werden; es sind jedoch auch dort nicht unerhebliche Schäden entstanden, von den seelischen Schrecken ganz zu schweigen.

Allen Einsatzkräften, den Feuerwehrleuten genauso wie den Notfallseelsorgern, gilt unser herzlicher Dank!

Nun sind wir dabei, eine neue Vision für einen Kindergarten und für unser Gemeindeleben zu entwickeln, denn wir sind uns einig: Es soll wieder Leben dorthin, wo so lange Leben war.

Der Kirchenvorstand hat beschlossen, den Kindergarten am alten Ort wieder aufzubauen – in welcher Form und Größe auch immer. Genauso werden wir versuchen, ein Gemeindehaus in der Nähe der Kirche zu errichten. Auch da ist alles erst angedacht, nichts entschieden.
Sicher ist aber, dass wir viel investieren müssen und auch wollen.
Für alle Spenden, die dem Wiederaufbau des Kindergartens und eines neuen Gemeindezentrums dienen, sagen wir ganz herzlichen Dank!

Es grüßen Sie herzlich
Ihre Pfarrerin Bettina Weber, Ihr Pfarrer Jürgen Rix und der Kirchenvorstand


Druckbare Version
Pfarrer Jürgen Rix